Underwater Sea Walk

Posted on

Mauritius ist auch als Taucherparadies bekannt. Also erkunden wir mal die facettenreiche Unterwasserwelt. Da ich bisher noch nie tauchen war, entschied ich einen „Underwater Sea Walk“ auszuprobieren. Außerdem war mir diese Aktivität bis dato völlig neu und klang sehr interessant.

Bei der Tauchschule angekommen, bekam ich eine Einführung in die Welt der Tauchersprache um mich auch unter Wasser mit meinen Begleitern verständigen zu können. Dann konnte es endlich losgehen. Nach einer rund 10 minütigen Fahrt mittels Schnellboot, erreichten wir ein weiteres Boot auf welchem das notwendige Equipment bereit stand. Ich benötigte nicht mehr als ein Handtuch und meinen Bikini. Die ersten Tritte der Leiter, welche mich in den tiefblauen Ozean führten, waren noch recht zaghaft und etwas zittrig. Ich war wahnsinnig aufgeregt und freute mich riesig. Beinahe vollständig im Wasser, wurde mir ein schwerer Helm aufgesetzt, welcher mich unter Wasser und auf den Boden des indischen Ozeans drückte. Dies war zunächst ein etwas unbehagliches Gefühl, doch wusste ich mich in sicheren und professionellen Händen von drei Mitarbeitern der Tauchschule. Die Sicht durch den Helm und auch das Gehen unter Wasser ist anfangs gar nicht so einfach und ungewohnt zugleich. Aber schließlich macht man nicht jeden Tag einen Spaziergang auf dem Grund des indischen Ozeans. Wenn man sich nach wenigen Minuten daran gewöhnt hat, kann man die Schönheit der Unterwasser Fauna und Flora in vollen Zügen auskosten. Fische, unterschiedlich in Farbe, Form, Größe oder Muster, schwimmen direkt vor deinen Augen umher während du dich behutsam auf dem Meeresboden vorwärts bewegst. So könnte sich ein Spaziergang auf dem Mond anfühlen, dachte ich mir. Nach einigen Minuten und erfolgreicher Akklimatisation gibt es dann auch für die vielen Fische einen Leckerbissen. Dank dem aufgeweichten Brot in der Hand kann man quasi auf Tuchfühlung mit den Fischen gehen und man kann ihre Farbenpracht ganz aus der Nähe bestaunen. Nach der kleinen Raubfischfütterung macht man sich auf den Rückweg, taucht auf und findet sich nach gut einer halben Stunde in der Realität wieder; um eine wundervolle Erfahrung reicher. Mit Blick auf den weit entfernten Horizont, herrlichem Wetter und dem sanften Wiegen des Bootes auf den Wellen, bin ich dankbar, einen weiteren unvergesslichen Tag auf Mauritius verbringen zu dürfen. Der Freundlichkeit der Mitarbeiter der Tauchschule verdanke ich eine Verlängerung meines Ausfluges. Ich wurde mit dem Boot, welches für Tauchgänge genutzt wird abgeholt und weiter auf das offene Meer hinaus getragen. Während zwei Urlaubspaare tauchten, konnte ich mich auf dem Bug des Bootes sonnen und den Tag genießen. Bei der Rückfahrt schipperten wir über die Wellen und unfassbar – Delfine folgten den Wellen welche das Schnellboot schlug. Sie schienen Spaß zu haben und ein weiteres Mal wurde ich von der Schönheit und Einzigartigkeit der paradiesischen Insel überzeugt. Ein weiterer Tag im Paradies geht zu Ende und ich freue mich schon auf die nächsten Erfahrungen, welche ich hier noch machen darf.

Mehr Fotos hier: http://www.flickr.com/photos/105482963@N07/sets/72157636595760495/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s