Casela Bird Park

Posted on

Traumstrände, eine vielfältige Unterwasserwelt und ebenso das Landesinnere hat einiges zu bieten hier in Mauritius. Doch auch einige Parks locken tagtäglich Besucher. So ging es heute für mich in den Casela Bird Park in der Nähe von Flic en Flac und Tamarin, im Südwesten Mauritius‘. Nach einer rund einstündigen Autofahrt von Grand Baie erreichen wir den Casela Park. Neben Quad Biking, Ziplining, Tilapia Fishing und einer Foto-Safari und weiteren Aktivitäten, hat der Park etwas zu bieten, was mich persönlich sehr reizte: Direkter Kontakt mit Löwen und Geparden! Auch ein etwa einstündiger Spaziergang mit Löwen wird hier geboten.

Im Park angekommen, erkundeten wir zunächst die Landschaft um uns orientieren zu können und nicht zu spät zu unseren Streicheleinheiten mit Löwen zu kommen. Entgegen meiner Erwartung ist der für jedermann begehbare Teil des Parks recht überschaubar aber dennoch sehr liebevoll gestaltet. Kinder können sich nicht nur als Angler beim Fischen versuchen sondern ebenso auf dem großzügigen Spielplatz, welcher wenige Meter vom Restaurant entfernt liegt austoben. Entlang der Wege passiert man Käfige mit verschiedenen Vogelarten, Affen, Schildkröten und weiteren Kleintieren, welche direkt neben der Haltestelle für die Fahrt zu den Großkatzen in einem Streichelzoo untergebracht sind. Die Fahrt mittels des Jeeps vermittelt ein wenig das Gefühl einer Safari durch afrikanische Steppen. Bei den Löwen und Geparden angekommen, bekommen wir eine Einführung in die Verhaltensregeln während unseres Aufenthalts im Gehege der Löwen. Dann werden wir durch ihr Terrain geführt, vorbei an Löwen welche auf Baumstämmen und unter Bäumen schlafen. Wir halten bei einem Löwen der entspannt da liegt und bekommen die Anweisung, uns nacheinander hinter den Löwen zu knien und dürfen ihn streicheln. Anfangs ein etwas mulmiges Gefühl und man beobachtet jede Bewegung des Tieres, da es schließlich noch immer Raubkatzen sind. Ich kann mein Glück kaum fassen, dass ich dieses anmutige Tier berühre, spüre wie es atmet und seine Bewegungen ehrfürchtig mit verfolge. Nach dieser einmaligen Erfahrung geht es mit denselben Verhaltensregeln in das Gehege der Geparden. Zunächst begeben wir uns zum ersten Geparden, welcher aber scheinbar in Stimmung ist zu spielen. Dies wiederum erschreckte meine Freundin und zudem hüpfte die Raubkatze mir nichts dir nichts auf den nahegelegenen Baum. So gingen wir zu einem weiteren Geparden im Gehege, welcher sogar schnurrte. Anfangs war ich mir nicht sicher ob es dasselbe Schnurren einer Hauskatze ist, oder vielleicht doch eine Art Knurren? Doch tatsächlich schnurrte dieses elegante Raubtier als wäre sie ein Stubenkater. Nach unserer Begegnung mit den Raubkatzen spazierten wir nochmals durch den Park und beendeten bei einem Getränk im Restaurant einen weiteren spannenden Tag auf Mauritius.

Mehr Fotos hier: http://www.flickr.com/photos/105482963@N07/sets/72157637055880863/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s